Ergebnisübermittlung

Die Befundübermittlung erfolgt per Kurierdienst, per Fax und per Datenfernübertragung. Es bestehen diverse Möglichkeiten der elektronischen Befundübermittlung zwischen unserem Labor und den Einsendern. Hierzu wurde in der Labor-EDV IKOS plus installiert. IKOS plus steht in ständiger Bereitschaft, erwartet und bedient ankommende Anrufe. Auf Wunsch können die Befunde nun auch als elektronischer Webbefund bequem über einen eigenen Zugang abgerufen werden.

Der Einsender hat die Möglichkeit zwischen folgenden Übertragungsarten zu wählen:

  • analoger Dateitransfer (Z-Modemprotokoll)
  • Dateitransfer via ISDN (Z-Modem-Protokoll)

Wir haben uns bisher bewusst gegen die Datenübermittlung per Email entschieden. Die Anbindung an unsere Mailbox erfolgt durch unseren EDV-Mitarbeiter und ist für Ärzte und Krankenhäuser mit keinen Extrakosten verbunden.