B-Streptokokken-Screening

Material
Vaginalabstrich
Methode
kulturelle Anzucht
Normwerte
negativ (kein Nachweis von B-Streptokokken)
Indikation
Screening im 3. Trimenon nach MuRiLi


Anmerkung
In den ersten Tagen nach der Entbindung kann das Neugeborene an einer Infektion durch B-Streptokokken (syn.: GBS, Streptokokken der Gruppe B, Streptococcus agalactiae) schwer erkranken. Diese Infektion kann in den meisten Fällen verhindert werden, wenn gegen Ende der Schwangerschaft eine mikrobiologische Untersuchung auf B-Streptokokken durchgeführt wird (sog. B-Streptokokken-Screening) und im positiven Fall rechtzeitig eine Therapie erfolgt. s. Mikrobiologie
Zurück zur Liste

(°° nicht akkreditierte Laborleistung bzw. ° Fremdlabor)

Ansprechpartner

Bei Fragen können Sie uns gern jederzeit kontaktieren.

Tel.: 07531/8173-0
Fax.: 07531/8173-99 
kontaktlabor-brunner.REMOVE-THIS.de