Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Kälteagglutinine °°

Material
2 BSG-Monovetten; sofort zentrifugieren
und trennen
Methode
Agglutination°°
Normwerte
< 1/32
Indikation
V.a. Raynaud-Syndrom, Akrozyanose nach Kälteexposition;
passager im Rahmen von Infektionen (z.B. Mykoplasmen)
Anmerkung
nach Blutentnahme sofort im Brutschrank bei 37°C inkubieren,
am besten Blutentnahme direkt im Labor.
Kälteagglutinine sind IgM-Autoantikörper im Blut, die erst bei niedrigen Temperaturen (10–15 °C) wirksam werden: sie können zur Agglutination + ggf. zur Hämolyse der Erythrozyten führen, dadurch verminderte Durchblutung der Akren.
Zurück zur Liste

(°° nicht akkreditierte Laborleistung bzw. ° Fremdlabor)

Ansprechpartner

Bei Fragen können Sie uns gern jederzeit kontaktieren.

Tel.: 07531/8173-0
Fax.: 07531/8173-99 
kontaktlabor-brunner.REMOVE-THIS.de