Corona-Diagnostik in unserem Labor (Abnahme, Tests, Befundübermittlung)


1. Terminvereinbarung
 

Aus Sorge um unsere Patienten, um die Wartezeiten und die Infektionsgefahr zu minimieren, haben wir uns entschlossen, Terminvereinbarungen online von Montags -Freitags zwischen 8 und 18 Uhr zu vergeben. Hierfür geben Sie Ihre Kontaktdaten ein und suchen sich einen Termin aus. Beachten Sie dabei, dass pro Termin nur eine Person möglich ist. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit und kommen Sie nicht mehr ohne vorherige Anmeldung zu uns ins Labor.
 

2. Probennahme
 

  • Patienten kommen zu uns zum Zeitpunkt der Terminvereinbarung. Bitte erscheinen Sie pünktlich.
  • Bitte melden Sie sich am Fenster (siehe Ausschilderung).
  • Ein Mitarbeiter gibt ein Probenröhrchen, eine Versandtasche und eine Anleitung zur Probennahme durch das Fenster raus.
  • Spülflüssigkeit (im Gefäß mit rotem Deckel) in den Mund nehmen und im Mund für 30sec. verteilen, wenn möglich gurgeln, anschließend wieder in das Gefäß spucken und das Gefäß sorgfältig und fest verschrauben.
  • Abstrich öffnen und Tupfer nacheinander in beide Nasenlöcher, möglichst in den hinteren Bereich der Nase (Achtung! nur soweit, dass es nicht schmerzhaft ist!) einführen und an den Naseninnenseiten sorgfältig abstreichen, anschließend wieder zurück in die Hülle stecken.
  • Beides erfolgt unter Aufsicht.
  • Auftragsscheine von asymptomatischen Kontaktpersonen und asymptomatischen Urlaubsrückkehrern (OEGD-Scheine) können bei uns im Labor gedruckt werden.
  • Falls der Patient selbst den Auftrag erteilt, unser Auftragsformular ausfüllen. GKV-Patienten erhalten eine IGEL-Rechnung, Privatpatienten eine Privatrechnung.
  • Befund geht an den Auftraggeber, Meldebefund wie gehabt ans Gesundheitsamt.
  • Der Patient gibt seine e-mail an für die Befundübermittlung.

Die Sensitivität von Rachenspülflüssigkeiten kombiniert mit Nasenabstrich ist gemäß Literatur absolut ebenbürtig bzw. sogar höher als von Nasenrachenabstrichen (siehe z.B. review article `Upper respiratory tract sampling in COVID19`; Malaysian J Pathol 2020; 42(1): 23-35).

 

3. Coronadiagnostik im Labor
 

Im Labor Dr. Brunner wird die Untersuchung auf SARS-CoV-2-Virus mit verschiedenen PCR-Nachweissystemen untersucht. Alle verwendeten PCR-Systeme sind spezifisch auf SARS-CoV-2. In der Regel wird bei uns die Diagnostik werktags innerhalb von 24 Stunden durchgeführt.

 

4. Wie kommen Sie zu Ihrem Befund?
 

Sie können Ihre Befunde per Email empfangen, sofern Sie bei der Abstrichnahme beim Arzt, bei uns im Labor oder im Abstrichzentrum unterschrieben haben und uns Ihre Emailadresse schriftlich mitteilen.

Hierzu müssen Sie jedoch zusätzlich nach erfolgter Probennahme eine Email an corona@remove-this.labor-brunner.de schreiben.

Im Betreff der Email muss stehen: Ihr Geburtsdatum_Ihre Labornummer (Bsp. 01.01.1980_7087666)

Wir werden Ihnen dann Ihren Befund per Email zusenden, sobald uns das Ergebnis vorliegt. In der Regel erhalten sie Ihren Befund wochentags innerhalb 24 Stunden. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aus Datenschutzgründen und auch zur Entlastung des Labors keine telefonischen Auskünfte mehr über Ihren Befund geben können.

Wir machen Sie nochmals darauf aufmerksam, dass Sie alternativ auf Smartphones die Corona Warn App installieren können, um Ihr Ergebnis zu erfahren. Wenn Sie bei der Probennahme einen QR-Code erhalten haben und Sie bestätigen, dass Sie mit der Übermittlung Ihrer Daten einverstanden sind, können Sie nun Ihren QR-Code scannen, dann erhalten Sie Ihr Ergebnis automatisch über die Corona Warn App, sobald das Ergebnis der Corona-PCR vorliegt.